LGB-Ohliger - Seit über 25 Jahren für sie am Stellpult

 

Pfeil Home
Pfeil So bestellen sie
Pfeil Unsere Angebote
Pfeil Auslaufartikel
Pfeil Vorführartikel
Pfeil Hersteller
Pfeil So finden sie uns
Pfeil Wir über uns
Pfeil Links
Pfeil Eigenbauten
Pfeil Exklusive Modelle
Pfeil Bilder vom Original

Pfeil

LGB

Pfeil

LGB Auslaufartikel

Pfeil

POLA

Pfeil

NOCH

Pfeil

Wimmer

Pfeil

ZIMO

Pfeil

Rasalto

Pfeil

HMB

Pfeil

PREISER

Pfeil

PIKO

Pfeil

Regner

Pfeil

Baumann

Pfeil

Lenz

 

 

 

 

 

 

 

Eigenbauten 

Letzte Aktualisierung: 21.10.2016

Diese Artikel sind von Kunden bzw. von mir gebaut worden und dienen als Anregung. 

Evtl. Anfragen oder Informationen an bzw. durch mich.

 

Regelspurwagen mit Rollböcken

 

 

Umbau eines PIKO-Waggons von Schmalspur auf Regelspur:

 

 

Räder drehen (D= 49 mm), Stahlachse D= 4 mm, 86 mm lang, Buchsen (innen 4 mm) in Federpaket einsetzen, Hauptachse zwischen den Rädern D= 7 mm außen, 4 mm innen, 60 mm lang, Zwischenstück Rahmen/Federpaket 4 x 9 x 5 mm hoch und Federpaket mit Araldit ( Achsen montiert) einkleben.

 

 

Einzelpuffer der PIKO Pufferbohle absägen. Federpuffer drehen (Feder aus Kugelschreiber), Flansch anfeilen, Löcher 2 mm bohren und zusammen mit neuer Pufferbohle (3 x 16 x 98 mm) an PIKO Pufferbohle mit Schrauben M2 anschrauben (Abstand 78 mm). Federnde Schraubenkupplung (Märklin 56101) und Luftschlauch (Der Lokbauer) anbringen. Hinter der Pufferbohle sind einige Freifräsungen vorzunehmen.

Wenn man die meisten Teile selbst herstellen kann, bekommt man einen preiswerten Regelspurwagen für unter € 80,00. Das Rollbock-Set ist von Train Line (Modell Boerman).

 

Franzburg mit Durchblick

 

 

Umbau der Franzburg ohne die unschöne tiefe Decoder-Wanne. Ausführlicher Bericht ist nachzulesen in der GARTENBAHNprofi Heft 6 / 2015 ab Seite 68.

 

 

Abfräsen der Wanne. Der untere Deckel wird wieder eingeklebt.

 

 

Der Platz reicht aus für den ZIMO Decoder MX 645 P22 mit Adapterplatine für einen Gesamtstrom von 1,8 Ampere Dieser steuert Motor, Licht, Dampf, Sound und 2 Entkuppler. Das Dach, gehalten von 4 kleinen Magneten, wird von oben aufgesetzt.

 

 

Platz für den Servo des hinteren Entkupplers ist die Lautsprecherbox. Der Lautsprecher ist hinter der Feuertür untergebracht.

 

 

Xrot Dieselschneeschleuder

 

 

Daten der Schneeschleuder:

Bachmann US Diesellok B-Teil mit 2 Motoren, Rauchgenerator mit Rauch-Ventilator.

Schleuderrad, kugelgelagert, angetrieben über Zahnriemen mit Getiebemotor und Rutschkupplung.

ZIMO-Sound-Dekoder MX695LV für 2 Drehgestellantriebe, Rauch und Beleuchtung (ca. 1,7A im Leerlauf), Lautsprecher 10W.

ZIMO-Decoder MX695KN für Getriebemotor/Schleuderrad (ca. 4A im Leerlauf).

Externer Speicher in Summe 42.000 µF am Fahrdekoder angeschlossen.

Beleuchtung: 2 Scheinwerfer, 1 Rücklicht, 1 Rundumkennleuchte, 8 Dioden Fahrwerksbeleutung, 18 Dioden Kabinenbeleuchtung.

Gesamtgewicht 8,6 kg, Gesamtlänge 600 mm, Gesamtstromaufnahme unbelastet ca. 5,7A.

 

Stichworte Umbau:

Alle Platinen und Verdrahtungen entsorgen.

Komplette Einheit Schleuderrad mit Motor wurde fertig angeliefert.

Drehgestelle: Federn verstärkt, zusätzliche Kabel für Stromaufnahme an den Achsen, Schienenstrom mit Buchsen an Rückwand für Anhänger mit zusätzlicher Stromabnahme.

Lautsprecher und Elkos im Dieseltank untergebracht (restlichen Elkos unter Getriebemotor).

Im Gehäuse oben 4 Scheiben mit Glas und Scheibenwischer, 1 Horn, 2 Scheinwerfer (Dioden mit Widerstand) an Vollspannung, , 1 Rundumkennleuchte (12 V mit Elko und Widerstand) an Vollspannung.

Dampfgenerator an Vollspannung, Rauch-Ventilator an 5V Spezialanschluss Decoder/Ventilator. Originalventilator durch neuen mit weniger Stromaufnahme ersetzt.

 

 

 

Hier noch ein Video (es fehlt im Moment noch der Schnee). Bitte hier klicken

 

Jetzt mit Schnee: Bitte hier klicken

 

 

 

LGB-Feuerwehrzug

 

 

Hier ist ein kompletter - digitaler - Feuerwehrzug entstanden. 

Die Feuerwehrlok 22330 ist mit  Sound-Lokdecoder ZIMO MX690V und Lautsprecher VISATON K50WP digitalisiert. Folg. Funktionen können geschaltet werden: 

Licht vo/hi, Licht Fhs., Wechselblinken Blaulichter, Martinshorn, Sirene amerik., Hupe kurz, Hupe lang Ansage, Dieselsound.  

Der  Spritzenwagen 41490 wurde mit ZIMO-Lokdecoder MX69L, Rundumkennleuchte blau mit 6-Kanal-Lauflicht, Zugschlussbeleuchtung, Servo für Feuerwehrspritze und kugelgelagerte Räder mit Stromabnahme ausgestattet. Folg. Funktionen können geschaltet werden: 

Wasserpumpe (bis 3 m weit) stufenlos auf Motorausgang, Schlussbeleuchtung, Beleuchtung innen, Rundumkennleuchte, Scheinwerfer, Warnlampe rot, 2-Tasten Servoansteuerung für Spritze bis ca. 170° stufenlos drehbar.  

Die Wasserversorgung erfolgt über den nebenstehenden Tankwagen mit einer Schlauchverbindung und Schnellkupplung. 

Der Zug ist der helle Wahnsinn. Wer will, kann dann noch das brennende Haus incl. Rauchgenerator von Vollmer oder Faller daneben stellen.

Hier noch einige Bilder vom Umbau:

Decoder in der Lok (Befestigungslaschen des Decoders entfernt)

 

Lautsprecher mit Schallbox, Öffnungen Motorhaube ausgesägt und Lochblech hinterlegt

 

Wassertankboden ausgesägt, Anordnung Pumpe, Decoder, 5V-Spannungsmodul, Lauflicht, Kupplung

 

Drehteile für Rundumkennleuchte (es werden 6 flache Dioden angeklebt). Hinweis: es gibt inzwischen fertige Rundumkennleuchten incl. Elektronk (siehe oben Video Schneeschleuder).

 

Video des LGB-Feuerwehrzuges: hier klicken

 

Drehscheibe

POLA Drehscheibe digitalisiert und wetterfest umgebaut:

Da die Kugelführung im Freiland sehr anfällig wegen der Verschmutzung ist und die Kontakte für die Stromübertragung zur Schiene auf dem Drehteller sich leicht verhaken, habe ich beides weggelassen. Außerdem ist der Strom auf dem Teller während des Drehens unterbrochen (kein Licht, Dampf und Sound). 

Unter die Drehscheibe wird, in gleicher Größe, eine Platte (hier eine 2 mm dicke verzinkte Blechplatte, die auch aus Aluminium, Holz oder Kunststoff sein kann - aber möglichst dünn) ausgesägt und von unten mit kleinen Schrauben verschraubt. 24 gebohrte Löcher dienen zum Wasserablauf. In der Mitte sitzt ein Zentrierbolzen, von unten verschraubt, zur Aufnahme des Kugellagers unter dem Drehteller. Eine mit Kupfer beschichtete dünne Kunststoffplatte übernimmt die Stromübertragung zur Schiene des Drehtellers. Es müssen 2 voneinander getrennte Schleifbahnen für die Stromabnehmerkohlen im Drehteller hergerichtet werden. Für die Zuführung des Stromes werden an jeder Schleifbahn ein Kabel angelötet, das unter der Drehscheibe zum Häuschen verlegt wird. 

Der Drehteller (Ansicht von unten) hat in der Mitte eine Kunststoffaufnahme mit Kugellager, das den Teller mit dem Unterteil (Zentrierbolzen) exakt zentriert und 6 Winkel mit Kugellager sorgen für einen ruhigen Lauf des Tellers auf der neuen Grundplatte. An der Schienenunterseite werden je ein Kabel angeschraubt und am anderen Ende mit je einer Stromabnahmehohle (LGB 63120, 14 mm lang) an der Hülse angelötet. Die Löcher für die Stromabnehmerkohle werden senkrecht im richtigen Abstand zur Schleifbahn gebohrt. Das Loch wird mit einem Kanaldeckel von oben geschlossen (siehe Bild1). Der Drehteller wird nun auf das Unterteil gesteckt.

Im Häuschen ist eine digitale Kehrschleifengarnitur (ZIMO) und ein Decoder untergebracht. Eine schaltbare Innen- und Außenbeleuchtung wurde zusätzlich angebracht. Durch den vorhandenen Endschalter und die gesteckten Haltestifte kann die Drehscheibe an jedem Schienenausgang anhalten, aber auch ohne Halt weiterfahren.

Feldbahn

Die Regner Diesellok (30 mm Spur) wurde mit einem Zimo Decoder MX64H und einem Soundmodul von Uhlenbrock ausgerüstet. Der Sound von der Feldbahn hört sich super an. Weiterhin wurde eine Lampe, Kuppelstangen (fehlt hier noch), einem Stangenheber und  zusätzliches Gewicht zugefügt. Zur besseren Stromaufnahme im Freien wurde noch ein Kabel mit Stecker nach hinten herausgeführt zum Anschluss an den Anhänger. 

Hier ist der komplette Anhänger mit der Stromaufnahme von unten zu sehen.

           

Der Umbau erfolgt mit 4 Stromschleifern (hergestellt aus dem federnden Blech von alten Disketten), die so unter den Boden des Anhängers geklebt werden, dass die angebogenen Federn leicht an den Metallrädern schleifen. Anschließend werden die Bleche mit Kabel verbunden und an die Steckdose angeschlossen. Etwas schwierig ist die Lötverbindung an den Blechen herzustellen. Besser wäre in jedes Blech eine Schraube mit Lötöse einzuschrauben.          

  LGB-chen                              

Ein LGB-chen, das es in sich hat. Durch Zurüstteile (Loklaternen vorn und hinten mit Licht wechselnd, Dampfgenerator, Glocke, Pfeife, Eisenbahnerlaterne, Hammer, Ölkanne, Winde, Kette, Pin-Kupplungen, Lokführer und im Führerstand ein Kasten mit Anmachholz wurde die Lokomotive erst einmal aufgepeppt. Um besseren Kontakt zur Schiene zu bekommen, ist hinten eine Steckdose eingebaut und der dahinter fahrende Wagen mit Stecker und kleinen kugelgelagerten Achsen versehen worden (im Freiland unbedingt bei kleineren Loks erforderlich). Das Gewicht ist durch kleine Bleikugeln von 990 g auf 1120 g erhöht worden. Außerdem wurde ein ZIMO-Digitaldecoder (Superfahreigenschaften) mit Uhlenbrock-Soundmodul eingebaut.

Ansicht: Steckdose und PIN-Kupplung.

So macht Modelleisenbahn Spaß. Mit Sound, Dampf, Licht und enormer Zugkraft (acht zum Teil beladene Wagen bei einer Steigung von 3,5%!!!) zieht das LGB-chen seine Runden.

 

Dieses RhB-Cabrio wurde aus dem Circus-Cabrio gebastelt. Unter dem Dachsteg befindet sich sogar eine Beleuchtung.

Eigenbau auf LGB-Drehgestellen mit Biertresen und Zapfanlage. Das Modell ist sauber bedruckt und die Zugschlusstafel darf nicht fehlen.

 

Auch so kann eine Regner Feldbahn-Diesellok aussehen:

umgebaut, gealtert und diverse Zurüstteile machen ein Schmuckstück daraus.

 

Dieser Schneeschieber wurde gebaut aus einem gedeckten Güterwagen, Aufsatz des LGB-Toytrain Wagen 94065 (Caboose) sowie eines Schneeschiebers. Diverse Zurüstteile wie kugelgelagerte Achsen zur Stromzuführung für die Stirnlampen, Griffe, Warnlampe und Aufkleber vervollständigen das Modell. 

 

Dieser 2-Wege Feuerwehr-Unimog wurde umgerüstet mit folg. Komponenten: 2 gefederte Achsen mit kugelgelagerten Führungsrollen, LGB-Motor (Antrieb wie beim Original über Gummiräder), Digitaldecoder von ESU mit Dieselsound, Martinshorn, Sirene sowie einer Zusatzplatine für Bremslicht und Rückfahrscheinwerfer. Weitere Funktionen können geschaltet werden: Blaulicht, Scheinwerfer Normal- und Fernlicht blinkend. Ein echtes Supermodell!

 

Der blaue Wagen wurde aus dem LGB-Toytrain Wagen 94065 Caboose (siehe roter Wagen) mit einigen  Änderungen (Dachaufbau, Stirnlampen, Bühnengeländer vorn, Fenster, Farbgebung) umgebaut und dient nun als Steuerwagen einer Bergbahn.

 

Dieser Wagen entstand aus dem LGB-Modell 41693 (z.Zt. bei mir im Angebot). Das Ladegut (3 Weinfässer) wurden entfernt (finden immer Verwendung - siehe nachfolgendes Foto) und der Wagenkasten wurde mit der Spraydose dunkelbraun gespritzt. Das neue Ladegut (ein leeres Tonergefäß vom Kopierer) wurde mit maschinengrau gespritzt und mit "AEG"-Folie beklebt.  Mit dünnem Draht ist das "Maschinenteil" auf dem Flachwagen stilgerecht fest gerödelt worden.

 

Eines der Fässer von dem o.g. Wagen ist hier auf einen kleinen Flachwagen gesetzt worden. Kleinere Räder (D= 20 mm z.B. 67343) und eine Trichterkupplung 64777 machen den Feldbahnwagen perfekt.

 

                                                                   zurück zu Home

 

 

 

Andere Hersteller

 

 

Hier finden sie die Auslaufartikel der anderen Hersteller:

LGB Eisenbahn
Pola Zubehör
Noch Zubehör
Wimmer Zinnfiguren
Zimo Digi.-Steuerung
Rasalto Zirkuszubehör
HMB Holzgebäude
Preiser Figuren
PIKO Zubehör
Regner Feldbahn
Baumann Zubehör
Lenz Digi.-Steuerung
Vorführartikel Diverses

 

 

 

 

 

 

Auslaufartikel

 

 

Die aufgeführten Artikel sind alle neu und originalverpackt soweit nicht anders angegeben.

 

 

 

 

 

So bestellen sie

 

 

Bitte beachten sie: Dies ist kein Online-Shop. Sie bestellen bei uns einfach über E-Mail, Fax oder Brief. Näheres erfahren sie hier.

Beachten sie bitte auch unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.